KURZSCHLUSS

Durch Funkenwurf entzündetes Sägemehl erhitzte in Rohren eingebettete Kabel so stark, dass diese zu schmelzen begannen und der als Folge davon auftretende Kurzschluss das Produktionssystem stilllegte. Durch die zielführende Unterstützung des Brandschaden-Experten von STSE konnte innert kurzer Zeit ein Notbetrieb sichergestellt und die Systemausfallzeit auf ein Minimum reduziert werden. Ebenfalls erfolgte die definitive Instandsetzung unter kompetenter Begleitung des Schadenexperten von STSE im Auftrag der Versicherung.

Weitere Einblicke in unsere Arbeit

Fachwissen aktuell halten

Bei unserer Ermittlungsarbeit an technischen Schadenfällen finden wir nicht selten Kabelbeschädigungen als eine der Ursachen für Unterbrüche von technischen…

Mehr lesen

Fernsteuerung versagt

Ein erfahrener Pilot steuert sein Flugzeugmodell mit 2.3 m Spannweite, 2.7 m Länge und 17 kg Gewicht sicher durch die Luft. Nach einigen Flugminuten…

Mehr lesen

Prüfung der CE Konformität

Bei einem Beleuchtungskörper treten Schäden an der Deckenbefestigung und an der Isolation der Drähte auf. Es werden zu hohe Temperaturen in der Leuchte…

Mehr lesen

Schweissmaschinen massiv beschädigt

Ausgelöst durch sehr starken Regen und Gewitter, kommt es im Gebiet einer Erweiterungsbaustelle eines Wasserkraftwerkes in den Schweizer Alpen zu einem…

Mehr lesen

Blitzschlag beschädigt Geräte

Bei einem direkten Blitzeinschlag in ein Mehrfamilienhaus werden verschiedene elektrische und elektronische Geräte beschädigt: Laptop, PC, Playstation…

Mehr lesen